Month: January 2010

Day 173 “Pick up John”

Den Ganzen Tag warte ich darauf von John eine E-mail, eine SMS oder einen Anruf zu empfangen, damit ich weiß wann ich John vom Airport abholen soll. Doch den ganzen morgen kommt nichts, naja nicht so wild, er hat ja

Posted in Tagesberichte

Day 172 „Airport?“

Ich bin gerade im Bett am chillen und guck himym voll müde, doughat mich heute mal wieder morgens geweckt.. ich dachte, damit ich ihm kaffe geben kann und er nicht immer zu mir an die tür kommt, nehm ich meine

Posted in Tagesberichte

Day 171 „Steff!

Seit einigen Tagen schon ist Steffany in New York, und es fällt auf, es ist Entspannter ohne sie. Eine Person weniger, der ich ihren Mist hinterher räumen, die ich zum Putzen motivieren und für Essen usw. einplanen muss. Nach dem

Posted in Tagesberichte

Day 170 „Katzenklo“

Im Moment leben hier zwei Katzen, die Katze des Nachbars, welcher Krebs hat, deshalb nicht mehr in sein „Sommerhaus“ kommt und uns seine Katze anvertraut hat, und die Katze von Jeason, welche er aus Amrest mitgebracht hat. Diese beiden Katzen

Posted in Tagesberichte

Day 169 „I want to get rid of“

Samstag, „Cleaning-Day“, heute gibt es mal keine Pankakes sondern Crepes zum Frühstück, sonst ist alles beim alten. Jeason kommt nicht zum Breakfast, Alen zu spät. Der Putzplan wird besprochen, es gibt Einwände, der Plan wird geändert und am Ende sind

Posted in Tagesberichte

Day 168 „The Milkman Union“

Jeasons Cousin, Henry, den ich an Weihnachten schon kennen gelernt habe, spielt in einem Collage in Amrest mit seiner Band. Da Jeason eh mal wieder zu seinem Appartement und seinem Mitbewohner fahren will, machen wir uns gegen 5 Uhr auf

Posted in Tagesberichte

Day 167 „Boring/depressed“

Heute ist einer dieser Tage an denen ich mich frage, was ich hier eigentlich mache. Nicht, dass etwas Ausschlaggebendes wie ein Streit o.ä. passiert, doch gerade das ist es ja, nichts passiert hier. Tätigkeiten wie das Auto sauber zu machen,

Posted in Tagesberichte

Day 166 „kein Farm Day“

Heute kommen „college-girls“, also ein paar weibliche Studentin zur Blue Hill Farm um sich mal an zugucken was auf eine Bio-Farm so abgeht. Da Tyler mir aber am Vorabend verdeutlicht hat, er und Sean würden keine Hilfe brauchen, bleibe ich

Posted in Tagesberichte

Day 165 „Squuuiiiitsch!!!“

Tomas und ich sind gerade in Ney York unterwegs, haben einige Stunden zuvor Madleen am Airport verabschiedet, sind danach in die City gefahren, ein bisschen herum gelaufen und versuchen gerade mit dem fast leeren Christler wieder aus Manhattan raus zu

Posted in Tagesberichte

Day 164 „Autsch“

Auf der Piste mache ich einen Switch, also drehe das Snowboard, welches ich normaler weise mit dem rechten Fuß vorn fahre, so, dass ich mit dem Gesicht zum Berg gucke. Gemütlich gucke ich einem Skifahrer zu, der gerade die Piste

Posted in Tagesberichte